Alle Beiträge von Markus Karlstetter

Fußballturnier Jungen Wettkampfklasse IV – 2022

Fußball Jungen Wettkampfklasse IV (Jahrgang 2010 – 2011) 

SJ21_22 - Foto Fußball Jungen IV

Die Fußball-Kreismeisterschaft in der Wettkampfklasse Jungen IV fand in diesem Schuljahr am 08. April 2022 in Arnstorf statt. Die insgesamt fünf teilnehmenden Mannschaften spielten dabei im Modus „jeder gegen jeden“ den Landkreissieger aller Schulen aus. 

Nach jeweils 15-minütiger Spielzeit musste man sich nach einem klaren 3:0 Auftakterfolg gegen die Realschule Arnstorf im zweiten Spiel der Realschule Simbach am Inn unglücklich mit 0:1 geschlagen geben. Anschließend folgte ein leistungsgerechtes 0:0 gegen die Realschule Pfarrkirchen. Im abschließenden Spiel verlor unsere Auswahl gegen den späteren Turniersieger, dem Gymnasium Eggenfelden, trotz großen Kampfgeistes und vielen gut herausgespielten Torchancen mit 1:3.

Dies bedeutete am Ende Platz 4 bei der diesjährigen Kreismeisterschaft. Trotzdem vielen Dank und herzlichen Glückwunsch an die teilnehmenden Schüler.

Roland Schilcher

Vorlesekünstler gesucht und gefunden!

Theresa Attenberger erreichte den 3. Platz beim Kreisentscheid 

SJ21_22 Vorlsesewettbewerb 1

Wegen der Corona-Einschränkungen wurde der Kreisentscheide auch in diesem Jahr per Video-Einreichung ausgetragen. Zwischen Ende Januar und Mitte Februar 2022 konnten alle angemeldeten Schulsieger*innen ihren Vorlesebeitrag per Smartphone oder Tablet aufzeichnen und über ein Webseitenportal hochladen. Ein Juryteam sichtete und bewertete dann die eingesandten Beiträge und kürte die besten Vorleser. Anfang März war die Entscheidungen gefallen.

Theresa Attenberger hatte die Jury mit ihrer Stimme und ihrem lebendigen Vortrag überzeugt. Sie präsentierte das Buch „Die drei !!! Das rote Phantom“, setzte sich gegen zahlreiche Schüler und Schülerinnen der sechsten Jahrgangsstufen aller Schularten durch und erreichte den 3. Platz beim Kreisentscheid! Herzlichen Glückwunsch!

Susanne Kasper

 

 

Spendenaktion 2022

Die Schulfamilie der Stefan-Krumenauer-Realschule spendet für die Ukraine 

  • IMG_20220310_144027
  • IMG_20220310_143611
  • IMG_20220310_101127
  • IMG_20220309_083434

Es ist geschafft, unsere Spendenaktion ist beendet. Alle Sachspenden sind verpackt und die Kisten mit den wunderschönen Bildern und Briefen unserer Schüler/innen versehen worden. Drei voll beladene Fahrzeuge sind bereits am Samstag in dem privaten Sammellager der ‘Ukraine Hilfe Winter‘ an der polnisch-ukrainischen Grenze angekommen. Von dort werden die Spenden zu verschiedenen Stellen weiter transportiert. Neben der großen Menge an Hilfsgütern sind unglaubliche 8385 € an Geldspenden zusammengekommen.

Hiervon wurde ein großer Teil der Spritkosten bezahlt und die restliche Summegeht an die Stadtapotheke in Pfarrkirchen bzw. das Krankenhaus Eggenfelden, welche bedarfsgerecht medizinisches Material für die nächsten Transporte besorgen werden.

 

Vielen, vielen Dank 

  • an die zahlreichen großzügigen Spender,
  • an die Jungs und Mädels aus der Klasse 6c, die in Gangkofen und Massing loszogen und dort insgesamt 2300 € an Spendengeldern zusammenbrachten
  • an die Schulsanis Jonas und Korbinian aus der 8a, die auf eigene Faust 480 € gesammelt haben,
  • an Herrn Pickl, der die Kisten nach Arnstorf transportiert hat
  • und last but not least an unsere fleißigen Schulsanitäter, die so gewissenhaft sortiert, gepackt, verladen und in den Klassen gesammelt haben. Ohne sie wäre diese Aktion nicht möglich gewesen.

Nun bleibt zu hoffen, dass wir alle zusammen einen kleinen Beitrag leisten konnten, das unbeschreibliche Leid in der Ukraine, zumindest an manchen Stellen, etwas zu erleichtern.

Nochmals 1000 Dank an alle, die sich hier eingebracht haben.

                                                                                                                     Elke Christian

  • IMG-20220310-WA0014
  • IMG-20220310-WA0015
  • IMG-20220310-WA0016

Informatik-Biber 2022

Logisch denken beim Informatik-BIBER 

IMG_5595

Im November 2021 haben viele Schüler*innen unserer Schule wieder beim bundesweiten Wettbewerb „Informatik-Biber“ mitgemacht. Mit 675 Teilnehmer*innen brechen wir dieses Jahr sogar den bisherigen Rekord! Welchen Weg muss die auf dem Bild dargestellte Schildkröte gehen, um ihren kompletten Garten abzugrasen, wenn sie jedes Feld nur einmal betreten darf? Welche Wassersperren muss der Müller schließen, damit er in Ruhe Räder in seine Wassermühlen einbauen kann? Der Biber stellte auch diesmal wieder knifflige Fragen. 

Acht Schüler*innen stachen durch ihre herausragenden Leistungen besonders hervor, natürlich wurden sie dafür ausgezeichnet: Wir gratulieren Emma Stummer und Moritz Kreck zu einem hervorragenden 1. Preis. Für den 2. Preis konnten Dogukan Alval, Hanna Richter, Ryan Duffy, Mia Hausbeck, Thomas Hüllmayer sowie Lorenz Sendlinger die erforderliche Punktzahl erreichen. Herzlichen Glückwunsch zu diesem sensationellen Ergebnis!

G. Nöbauer

CAD-Projekt 2021

Hoch hinaus beim Projekt „Aussichtsturm“ 

  • IMG_5525a
  • IMG_5522a
  • Bild6
  • Bild5
  • Bild4
  • Bild3
  • Bild2
  • IMG_5564a

Zum Abschluss der Unterrichtsmodule „Technisches Zeichnen / Computer Aided Design“ im Fach Informationstechnologie führten die Schüler*innen der 10 A und 10 B (I) ein praxisbezogenes Projekt durch: Es sollte ein Aussichtsturm geplant und als Modell gebaut werden. 

Nachdem die Vorgaben bekannt waren, machten sich die Jungs und Mädels paarweise an die Arbeit: Brainstorming. Die Skizze war schnell gezeichnet, aber die 3D-Modellage am PC dauerte dann doch länger, weil im Laufe der Zeit immer mehr Details ihren Platz fanden: Verzweifelte der ein oder andere an der Helix einer Wendeltreppe, musste schließlich doch die Leiter oder ein angedeuteter Aufzug als Plan B herhalten. „Bekommen wir diese Rundung später auch im Modell hin oder sollen wir doch die senkrechte Verstrebung lassen?“ War eine oft gestellte Frage. Auf den Bildern sieht man einige „gerenderte“ Werke.

Nach den Weihnachtsferien gaben die Gruppen voller Stolz ihre Türme ab. Einige durften sich an den Werkbänken der Verwandtschaft austoben und fertigten die Modelle aus Holz oder sogar Metall an. Eingeschmolzenes Aluminium, Echte Silberketten, LED-Beleuchtung mit und ohne Farbwechsler und sogar Kunstblumen wurden angebracht. Die Ergebnisse können sich wirklich sehen lassen! Bei dieser Aufgabe wuchsen einige über sich hinaus und entdeckten ungeahnte Fähigkeiten. 

C. Sager / G. Nöbauer