Alle Beiträge von Markus Sager

Realschule Eggenfelden ist Bayerischer-Vize-Meister

Realschule Eggenfelden ist Bayerischer-Vize-Meister

Oben von links: Julia Holzhauser, Sophia Schwinghammer, Julia Reichl, Amelie Heller, Celina Fuchsa, Theresa Meierhofer und Rea Vilsmeier

Unten von links: Theresa Reinberger, Jasmin Martner und Nina Nömayr

 

Die Fußball-Mädchen der WK IV (Jahrgang 2006 bis 2008) holten sich den zweiten Platz bei der Bayerischen Meisterschaft. Leider konnten sie sich damit nicht für die deutsche Meisterschaft qualifizieren.

Am 16.07.2018 machten sich die Mädchen als südbayerische Meister auf den Weg nach Regensburg, um sich dort gegen die nordbayerischen Sieger, das Augustinus Gymnasium Weiden, zu beweisen.  

Als erstes war, wie auch in den Turnieren zuvor, die Technikübung an der Reihe. Zwar verloren unsere Mädels die Pass- und Dribbelübung, konnten aber mit der Torschussübung wieder ausgleichen. Somit begann gegen 13 Uhr das Spiel mit einem ausgeglichenen 0:0. In der achten Minute der ersten Hälfte geriet die Realschule mit 0:1 in Rückstand.

Unsere Mädchen kämpften tapfer, schafften es aber nicht, bei einer dicht stehenden Abwehr zum Torabschluss zu kommen. Als fünf Minuten vor Ende das zweiter Tor fiel, resignierten unsere Sportlerinnen und verloren das Spiel am Ende mit 0:4.

Die Mädchen haben eine hervorragende Leistung an den Tag gelegt. Noch nie gelang es einer Mannschaft der staatlichen Realschule Eggenfelden den bayerischen Vize-Meister-Titel zu erreichen. Die Schulfamilie freut sich über diese großartige und anerkennenswerte Leistung.

Die Mädchen werden als Sieger der Herzen in die schulische Sportchronik eingehen.

Bericht: M. Sager vom 18.07.2018

Realschule Eggenfelden trennt nur noch ein Spiel vom Bundesfinale

Realschule Eggenfelden trennt nur noch ein Spiel vom Bundesfinale

Von links: Amelie Heller, Julia Reichl, Emily Fischer, Sophia Schwinghammer, Theresa Reinberger, Julia Holzhauser, Nina Nömayr, Rea Vilsmeier, Jasmin Martner, Theresa Meierhofer und Celina Fuchsa (liegend)

 

 

Riesenjubel bei der Realschule Eggenfelden!  Die Fußball-Mädchen der WK IV (Jahrgang 2006 bis 2008) holten sich den ersten Platz bei der Südbayerischen Meisterschaft und haben sich damit für die bayerische Meisterschaft qualifiziert.  

Am 28.06.2018 machten sich die Mädchen auf den Weg nach München-Obermenzing, um sich dort gegen drei Mannschaften zu beweisen, welche als Sieger ihrer Regierungsbezirke hervor gingen.

„Während ganz Fußballdeutschland trauert, freuen wir uns riesig!“ (Zitat von Schulleiter Alfred Reithmeier)

Der erste Gegner, das Max-Planck-Gymnasium München, wurde  4 : 0 (nach Technik 1 : 0) geschlagen. Dann stand das Spiel gegen das Franz-Marc-Gymnasium Markt Schwaben an. Hierbei verloren unsere Mädels zwar die Technikübung und starteten somit mit einem 1:0-Rückstand ins Spiel, schossen aber anschließend das einzige Tor. Somit wurde die Partie mit einem Unentschieden beendet. Der letzte Gegner war die Anton-Rauch-Realschule Wertingen. Da bei der Technikübung kein eindeutiger Sieger ermittelt werden konnte, gingen die Mannschaften mit einem 1:1 ins Spiel. In dem nervenaufreibenden letzten Spiel ging es heiß her. Unserer Stürmerin Nina Nömayr gelang in alter „Thomas-Müller-Manier“ ein Tor kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit. Leider hielt die Wertinger Schule dagegen und es gelang kurz vor Schluss noch der Anschlusstreffer.

Nachdem sämtliche Partien gespielt waren, erreichten drei Mannschaften jeweils fünf Punkte. Die Tordifferenz wurde leider nicht bewertet, sonst hätten wir gewonnen.

Der Sieger sollte durch ein Neunmeterschießen ermittelt werden.   Da immer nur zwei Mannschaften gegeneinander antreten konnten, wurde eine Mannschaft ausgelost, welche direkt ins Finale des Neunmeterschießens einzog. Das Losglück war auf unserer Seite. Aus den beiden anderen Mannschaften musste nun im Neunmeterschießen ermittelt werden, wer gegen den Losgewinner vom Punkt aus schießen darf. Der finale Gegner unserer Mädels war am Ende die Anton-Rauch-Realschule Wertingen. In einem spannenden Neunmeterschießen fischte unsere Torhüterin Celina „The Beast“ Fuchsa den letzten Ball aus der Luft und machte somit den Sieg zum 3:2 im Neunmeterschießen fest. Ein unglaublicher Sieg!

Damit hat sich die Realschule Eggenfelden für die bayerische Meisterschaft in Regensburg am 16. Juli. 2018 qualifiziert. Dort wird es nur ein Spiel gegen den nordbayerischen Sieger geben. Falls die Mädels dieses Spiel auch gewinnen, dürfte DIE MANNSCHAFT am Bundesfinale teilnehmen. Lassen wir uns überraschen.

Bericht: M. Sager vom 28.06.2018