Archiv der Kategorie: Sportveranstaltungen

Schwimmen Kreisfinale 2019

 Schwimm-Kreisfinale 2019

Foto Schwimm-Kreisfinale 2019

Am Mittwoch, den 17. Juli 2019, stand erneut das Schwimm-Kreisfinale in Pfarrkirchen auf dem Programm. Zu diesem Wettbewerb durfte jede Schule des Landkreises ihre besten Schüler bzw. Schülerinnen über 50 Meter Brust- und Freistilschwimmen an den Start schicken. 

Bei der abschließenden „Gaudi-Staffel“ waren neben den schwimmerischen Fertigkeiten auch lustige Geschicklichkeitsübungen verlangt, um den Sieg zu erlangen.

Bei diesen Meisterschaften aller Schulen des Landkreises Rottal-Inn konnten unsere Schüler/innen der Stefan-Krumenauer-Realschule Eggenfelden Medaillen gewinnen.

Herzlichen Glückwunsch an alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler.

Roland Schilcher

Wassertag 2019

Wassertag 2019 

  • Wassertag1
  • 7D473393-05F7-4D16-98B9-EE68A4D9E0D1
  • 2CE2351E-0F9D-45C2-B72E-0F38EB5AFA9C
  • E265109F-FFCA-4A7B-819C-58FD1F664486
  • D31179F3-D75B-44A2-871D-BBB05397211D
  • EE55EF17-DEC9-47E9-977E-AAD65294B975
  • AB6B0AEF-E561-4372-8EB7-3668DAAD41DC
  • C19B26AF-004C-4D78-990C-3F1CCF8FB810
  • 7F219B2A-6D09-4082-A3E4-4756B72D143B
  • 4902B200-1D75-447D-8361-464F575D0BA5

Pascal Rösler ist 2017 mit seinem Stand Up Paddle Board von München über Isar und Donau bis ins Schwarze Meer gepaddelt, um auf die weltweit steigende Verschmutzung des Wassers und der Flüsse aufmerksam zu machen.

Der Wassertag an unserer Schule begann mit der Vorführung seines Films -Eine Reise bis ins Schwarze Meer- im Kino Eggenfelden. Anschließend gingen alle Schüler der 6. Jahrgangsstufe mit ihren Klassleitern, Fr.Estermaier und Pascal Rösler mit seinem 4köpfigen Team an die Rott ,um gemeinsam mehr über das Thema Wasser und Pascals Reise zu erfahren. 

Am Nachmittag bestand dann noch die Möglichkeit an einem Stand Up Paddle- Kurs am Rottauensee in Postmünster teilzunehmen. Mit viel Freude, Spaß, Interesse und Aufmerksamkeit für dieses Thema genossen die Schüler diesen Tag. 

Isabell Estermaier

Leichtathletik Kreisfinale 2019

 Leichtathletik-Kreisfinale 2019

Foto Kreissportfest 2019

Am Mittwoch, den 10. Juli 2019, stand erneut das Leichtathletik-Kreisfinale in Eggenfelden auf dem Programm. Zu diesem Wettbewerb durfte jede Schule des Landkreises ihren jahrgangsbesten Schüler bzw. Schülerin im Dreikampf an den Start schicken. 

Für die Langstrecken (Mädchen: 800m; Jungen: 1000m) konnte man pro Jahrgang ebenfalls die schulbesten Teilnehmer melden.

Bei diesen Meisterschaften aller Schulen des Landkreises Rottal-Inn konnten folgende Schüler/innen der Stefan-Krumenauer-Realschule Eggenfelden Medaillen gewinnen:

 

PlatzierungNameDisziplin und Wettkampfklasse
2. PlatzChristina Hilger(Dreikampf; Mädchen Jahrgang 2008)
2. PlatzHanna Mitsch(Dreikampf; Mädchen Jahrgang 2004)
1. PlatzJonas Gruber(Dreikampf; Jungen Jahrgang 2008)
2. PlatzGabriel Meindl(Dreikampf; Jungen Jahrgang 2007)
3. PlatzBenjamin Garibovic(1000m-Lauf: 3:26 min; Jungen Jahrgang 2006)
3. PlatzDavid Kolevatov(1000m-Lauf: 3:17 min; Jungen Jahrgang 2004)
2. PlatzManuel Brunner(1000m-Lauf: 3:04 min; Jungen Jahrgang 2002)
3. PlatzHannah Huber(800m-Lauf: 2:59 min; Mädchen Jahrgang 2008)
2. PlatzAntonia Wollinger(800m-Lauf: 3:11 min; Mädchen Jahrgang 2007)
1. PlatzMadita Pilgram(800m-Lauf: 2:50 min; Mädchen Jahrgang 2005)
3. PlatzEmily Altmannshofer(800m-Lauf: 3:06 min; Mädchen Jahrgang 2004)
1. PlatzHanna Mitsch(800m-Lauf: 2:28 min; Mädchen Jahrgang 2004)

Besonders hervorzuheben ist die Leistung von Hanna Mitsch (Klasse 9b) im 800-Meter-Lauf. Hierbei erzielte sie mit 2:28 Minuten die schnellste Zeit aller Teilnehmerinnen und wurde somit jahrgangsübergreifend Kreismeisterin in dieser Disziplin. 

Herzlichen Glückwunsch an alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler.

Roland Schilcher

Bundesjugendspiele 2019

Bundesjugendspiele 2019 

SJ18_19 - Foto Bundesjugendspiele HP

Am Mittwoch, den 05. Juni 2019, standen die Bundesjugendspiele für die 5. bis 7. Klassen auf dem Programm. Dabei mussten sich insgesamt 397 Schülerinnen und Schüler im leichtathletischen Dreikampf (Sprint, Weitsprung und Ballweitwurf) miteinander messen.

Nach der Auswertung der Ergebnisse in den jeweiligen Disziplinen standen am Ende die Sieger der einzelnen Jahrgänge fest (siehe Tabelle 1).

Bei der Gesamtwertung wurden die erzielten Punkte über der Ehrenurkunde des jeweiligen Jahrgangs ermittelt. So konnte man die Ergebnisse der einzelnen Jahrgänge objektiv miteinander vergleichen und anschließend folgende Schulsieger der Bundesjugendspiele 2019 küren (siehe Tabelle 2).

Bei der Siegerehrung, die von Schulleiter Alfred Reithmeier durchgeführt wurde, erhielten die beiden Schulsieger einen Wanderpokal, der sie bis zu den nächstjährigen Bundesjugendspielen an ihren Gesamttriumph erinnert.

Sieger nach Jahrgängen:

JahrgangMädchenJungen

2008

Hilger Christina (Klasse 5b)Gruber Jonas (Klasse 5d)

2007

Schneider Marie (Klasse 6d)Meindl Gabriel (Klasse 6a)

2006

Fuchsa Celina (Klasse 7e)Pirkl Niclas (Klasse 7b)

2005

Ortler Daniela (Klasse 7c)Monteleone Philipp (Klasse 7f)

Schulsieger:

PlatzierungMädchenJungen

1. Platz

Hilger Christina (Klasse 5b)Gruber Jonas (Klasse 5d)

2. Platz

Huber Hannah (Klasse 5d)Prinz Jakob (Klasse 5e)

3. Platz

Schneider Marie (Klasse 6d)Meindl Gabriel (Klasse 6a)

Roland Schilcher

Handballturnier der 6. Klassen

 Handballturnier der 6. Klassen

Foto Handballturnier der 6. Klassen

Am 01. März 2019 fand das traditionelle Handballturnier der 6. Klassen statt. Dabei durfte jede der vier 6. Klassen ein Team stellen, das aus vier Mädchen und sechs Jungen bestand. Auf dem Spielfeld standen sich dann insgesamt sechs Spieler (davon mindestens zwei Schülerinnen) gegenüber, wobei die Tore der Mädchen doppelt zählten. 

Nach der Vorrunde, in der im Modus „Jeder gegen Jeden“ gespielt wurde, standen die Paarungen der Platzierungsspiele fest. Im Spiel um Platz 3 standen sich die Klasse 6b und die Klasse 6d gegenüber. Hier gelang der Klasse 6b ein klarer 18:8 Sieg und dadurch konnte sie sich einen Platz auf dem Podium sichern. 

Im Finale trafen die Klasse 6c und die Klasse 6a aufeinander. In einer technisch und taktisch starken sowie sehr umkämpften Begegnung konnte sich die Klasse 6c nach einem knappen 7:6 als Gewinner von ihren Klassenkameraden feiern lassen. Bei der Siegerehrung erhielt die Klasse 6c von Schulleiter Alfred Reithmeier einen Wanderpokal überreicht, der ihr Klassenzimmer als Erinnerung an diesen Erfolg zukünftig schmückt.  

Roland Schilcher