Alle Beiträge von Markus Karlstetter

Schulwettbewerb Einrad 2017 in Pocking

Schulwettbewerb Einrad 2017 in Pocking

  • P1020617
  • P1020613
  • P1020609
  • P1020591
  • P1020580

Auch im achten Jahr in Folge nahm die Stefan-Krumenauer-Realschule Eggenfelden wieder mit großem Erfolg an dem beliebten Einradwettbewerb des Landkreises Passau am 06. April teil.
Der Mehrkampf setzte sich wie jedes Jahr aus 5 Disziplinen zusammen:
50 m Rennen, Slalomfahren, Kreiselrennen, 10 m Langsamfahren sowie Springen auf dem Einrad .
Von unseren neun Teilnehmerinnen konnten letztendlich fünf in den verschiedenen Altersklassen Medaillen mit nach Hause nehmen.

Gold          Sabrina Hölzl (8d)
Silber        Elisabeth Maier (6c); Kathrin Breu (9d)
Bronze      Vanessa Nechai (6a); Amelie Fenk (8d)

Elke Christian

Voller Erfolg für die „Herzwerker“

Voller Erfolg für die „Herzwerker“

  • Herzwerker1
  • Herzwerker2
  • Herzwerker3

Im Mittelpunkt dieses Projekts:  Menschen, die mit viel Engagement in sozialen Berufen arbeiten und natürlich unsere Schüler…

Als einzige Schule in ganz Niederbayern wurde unsere Schule vom Sozialministerium ausgewählt, das Projekt „Herzwerker“ durchzuführen. Nach einem Casting, an dem sich über 50 Schülerinnen und Schüler beteiligten, konnten schließlich Maxi Mödder, Simon Scheuer, Jakob Schlögl, Evelin Motusok, Susanne Scheid, Jolina Maier, Johanna Hager und Karina Komm  mit ihrem schauspielerischen Talent am besten überzeugen und wurden dafür ausgewählt, die Geschichten der Herzwerker, also der Menschen, die sich in ihrem Beruf für andere engagieren, auf die Bühne zu bringen.

Martin Gruber, Christiane Entholzner, Anja Zocher und Thomas Huber erzählten live auf der Bühne von ihrer Arbeit in sozialen Einrichtungen, die sie alle weniger als Beruf, sondern vielmehr als Berufung sehen. Unsere Schülerinnen und Schüler setzten mit großartigem schauspielerischen Können einzelne Episoden (manchmal ernst, manchmal heiter) aus dem Berufsalltag dieser Herzwerker um.  Betreut und moderiert wurde die Veranstaltung von dem Nürnberger Theaterpädagogen Jean-Francois Drozak, der es schaffte Humor und Ernst zu verbinden, so dass die Botschaft deutlich wurde: Es macht Spaß und es ist ungemein wertvoll, einen sozialen Beruf zu ergreifen.

Welttag des Buches 23.04.2017

Welttag des Buches 23.04.2017

  • 1
  • 2

Am 23. April 2017 fand der Welttag des Buches statt. An diesem Tag feierten deutschlandweit viele Lesebegeisterte, darunter auch viele Buchhandlungen, Verlage, Bibliotheken und Schulen ein großes Fest. Die Stiftung Lesen und der cbj-Verlag veröffentlichen jedes Jahr zum Welttag des Buches einen neuen Titel der Buch-Reihe „Ich schenk dir eine Geschichte“. Die Bücher werden von bekannten Kinderbuchautoren geschrieben und richten sich inhaltlich an der Lebenswelt der Zielgruppe (Jahrgangsstufe 4 und 5) aus. Im Rahmen der Buch-Gutschein-Aktion erhielten die Schülerinnen und der Schüler der Klassen 5d und 5f einen Buchgutschein, den sie zusammen mit ihrer Deutschlehrerin Frau Wolff in der teilnehmenden Buchhandlung Böhm in Eggenfelden gegen ein kostenloses Exemplar des Buches „Das geheimnisvolle Spukhaus“ von Henriette Wich einlösen konnten. Das Buch verspricht Nervenkitzel pur und wirkt schon vom Titelbild her ganz besonders spannend: Im Haus von Moritz Tante spukt es. Gemeinsam mit seinem Cousin Kamil und seiner Cousine Stella will der 11-Jährige das Mysterium aufdecken und so begeben sich die Drei auf eine turbulente Gespensterjagd. Dabei stoßen sie auf ein gruseliges Geheimnis, das bis in die Römerzeit zurückreicht.
Mit dem Welttagbuch „Ich schenk dir eine Geschichte“ soll den Kindern vor allem Spaß am Lesen und an Büchern vermittelt werden. Zentrales Ziel ist die Lesefreude und Lesekompetenz zu wecken und zu stärken. Den großen Erfolg verdankt die Aktion vor allem den Buchhändlern, die das Buch zum Selbstkostenpreis erwerben, um es den Schülerinnen und Schülern zu schenken. Wichtiger Teil der Aktion war nicht nur das Leseerlebnis an sich, sondern auch der Besuch in der Buchhandlung Böhm. Hier fand für die Klassen eine Führung durch den Laden statt und die Schülerinnen und Schüler erhielten zahlreiche Informationen über die Entstehung bis zum Verkauf eines Buches. Abschließend fand noch ein kleines Quiz zum aktuellen Welttagbuch statt, bei dem die Kinder auch die Möglichkeit hatten Preise zu gewinnen.

Diane Wolff

3
5
4

Regionalentscheid der Mädchen III (Jahrgang 2003-2005)

Regionalentscheid der Mädchen III (Jahrgang 2003-2005)

Regionalentscheid_Mannschaft
von links: Alina Ettinger, Julia Felixberger, Sina Reitberger, Miriam Meierhofer, Judith Reiser, Laura Gobmeier, Franziska Gruber, Paula Baumann, Shakira Wieser

Zwei Spiele mussten unsere Fußballerinnen beim Regionalentscheid am 10. Mai in Fürstenzell bestreiten. Das erste Match gegen das Adalbert Stifter Gymnasium Passau gewannen sie souverän mit 4:0 durch zwei Tore von Miriam Meierhofer und jeweils einem Treffer von Julia Felixberger und Laura Gobmeier.
Im darauf folgenden Spiel, gegen die körperlich stark überlegene Mannschaft des Maristengymnasiums Fürstenzell, konnte Paula Baumann zwei Tore erzielen. Obwohl sie den Gymnasiastinnen spielerisch absolut ebenbürtig waren verloren die Mädchen der RS Eggenfelden letztendlich 2:3 und wurden somit Zweite beim diesjährigen Regionalentscheid der Mädchen III.

Fußball Jungen IV (Jahrgang 2005 – 2007)

Fußball Jungen IV (Jahrgang 2005 – 2007)

Foto Fußball Jungen IV
Foto hinten von links: Fraunhofer Matthias, Reitberger Leon, Staudinger Tim, Hartmann Elias
Foto vorne von links: Monteleone Philipp, Rotter Christian, Schütz Sebastian, Fisch Tim

Das Fußball-Kreisfinale der Wettkampfklasse Jungen IV fand heuer am 02. Mai 2017 in Pfarrkirchen statt.
Die insgesamt sechs teilnehmenden Mannschaften spielten dabei im Modus „Jeder gegen Jeden“ den Kreismeister aus. Hierbei musste unsere Auswahl nach jeweils 17-minütiger Spielzeit jedoch die mannschaftliche Überlegenheit der gegnerischen Schulen anerkennen, so dass am Ende leider nur der 6. Platz von unserem Team erreicht wurde. Sieger des Turniers wurde die Auswahl der Realschule Arnstorf.

Roland Schilcher